12.10.2018

SK Rapid MediaInfo 142/2018: SK Rapid gewinnt das Testspiel gegen den SV Horn mit 1:0

Testspiel: SK Rapid vs SV Horn

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder

Pressetext (2927 Zeichen)Plaintext

Aufgrund der letzten intensiven Wochen mit der Dreifachbelastung von Bundesliga, ÖFB Cup und Europa-League standen einige Spieler nicht im Kader für das heutige Testspiel. Mit Kapitän Stefan Schwab, Thomas Murg, Mario Sonnleitner, Marvin Potzmann und Christoph Knasmüllner bekamen fünf Dauerläufer der bisherigen Saison eine Pause. Dennoch wurde eine schlagkräftige erste Elf, rund um den heutigen Kapitän Stephan Auer, auf den Rasen geschickt. In dieser feierte unter anderem Ivan Mocinic nach langer Verletzungspause sein Comeback. Cheftrainer Didi Kühbauer nutzte zugleich auch die Gelegenheit um einigen Spielern von Rapid II ihr Debüt für die Profis zu ermöglichen. 

 

Rapid begann sehr druckvoll und offensiv ausgerichtet. Boli Bolingoli spielte seine Offensivfähigkeiten auf der linken Seite gut aus und behielt die Übersicht für den mitgelaufenen Nemanja Tomasevic. Der junge Stürmer versuchte es mit einem Abschluss ins kurze Eck – der Schlussmann der Niederösterreicher war jedoch rechtzeitig unten und konnte klären (4.). Unsere Hütteldorfer erhöhten den Druck und ließen die Gastgeber somit kaum aus ihrer eigenen Spielhälfte kommen. Während Manuel Thurnwald noch eine gute Chance liegen ließ, machte es Nemanja Tomasevic nach schöner Vorarbeit von Stephan Auer besser und schob die Kugel aus kurzer Distanz zur Führung ein – 1:0 (26.). Die Elf von Trainer Carsten Jancker war zwar bemüht im Ballbesitz die Situationen spielerisch zu lösen, für nennenswerte Torchancen reichte es allerdings nicht. Auf der anderen Seite hätte ein Schlenzer von Philipp Malicsek beinahe den Weg ins Tor gefunden – das Lattenkreuz verhinderte jedoch den Torerfolg (34.). Weitere Möglichkeiten den Vorsprung noch vor der Pause auszubauen wurden durch Aleksandar Kostic und Manuel Martic vergeben. Die zahlreichen grün-weißen Fans sahen auch ein gelungenes Comeback von Ivan Mocinic, welcher nach langer Leidenszeit wieder für 45-Minuten am Feld stand. 

 

 Nach Wiederanpfiff unveränderte Spielanteile. Rapid mit vielen Ballstafetten in der gegnerischen Hälfte, die Heimischen standen tief und lauerten auf Kontermöglichkeiten. In der 54. Spielminute war es Manuel Thurnwald der mit einem Schuss aus guter Position den Schlussmann der Niederösterreicher testete. In weiterer Folge flachte das Spiel etwas ab. Rapid war bemüht in der Offensive, fand aber im Vergleich zu ersten Spielhälfte weniger Räume in der Gefahrenzone der Waldviertler vor. Die Gastgeber hingegen versuchten mit einem Heber aus großer Distanz unseren Schlussmann Christoph Haas zu überraschen – ohne Erfolg. Am Ende blieb es in einem sehr fair geführten Freundschaftsspiel bei einem 1:0 Erfolg für unsere Hütteldorfer! 

 

SK Rapid spielte mit: Haas - Auer, Greiml, Obermüller, Bolingoli (45. Tüccar) - Martic, Mocinic (45. Felber) - Thurnwald, Malicsek, Kostic (60. Jusic) - Tomasevic 

 

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

576 x 1 024
Testspiel: SK Rapid vs SV Horn
1 024 x 682

Kontakt

SK RAPID GmbH
Direktion Medien, Kommunikation & PR
Pressestelle 


Gerhard-Hanappi-Platz 1
A-1140 Wien

Tel. +43 (0) 1 727 43 62
Fax +43 (0) 1 727 43 61
e-mail senden

Testspiel: SK Rapid vs SV Horn (. jpeg )

Maße Größe
Original 576 x 1024 93,9 KB
Custom x