06.12.2019

SK Rapid MediaInfo 170/2019: Raphael Landthaler wechselt vom SK Rapid zur Österreichischen Bundesliga

Pressetext (3026 Zeichen)Plaintext

Der SK Rapid kann auf diesem Wege bestätigen, dass der langjährige Direktor Finanzen und Organisationsentwicklung, Raphael Landthaler, im neuen Jahr nicht mehr für Grün-Weiß tätig sein und bei der Österreichischen Bundesliga eine neue verantwortungsvolle Aufgabe auf Vorstandsebene übernehmen wird.

Christoph Peschek, Geschäftsführer Wirtschaft, meint zum Wechsel des Niederösterreichers: "Ich möchte mich bei Raphael Landthaler herzlich für seine hervorragende Arbeit und sein großes Engagement in den letzten Jahren bedanken. Im Namen des SK Rapid gratuliere ich ihm zu seiner neuen Station in seiner beruflichen Laufbahn, die nicht nur eine spannende neue Herausforderung ist, sondern auch eine weitere Stufe auf der Karriereleiter. Ich bin sicher, dass er diese tadellos meistern wird, auch wenn wir ihn natürlich schweren Herzens ziehen lassen. Durch seine Expertise war er ein wichtiges Mitglied unseres Managementteams und unter anderem einer der Hauptverantwortlichen für unsere gegenwärtige sowie langfristige finanzielle Planung. Mit seiner Kluberfahrung, aber auch als Mitglied der European Club Association wird er für den Bundesliga-Vorstand sehr wertvoll sein, denn er bringt  vielschichtige Perspektiven und ein sehr umfassendes Verständnis der Klubinteressen mit. Die Wahl für die Vorstandsebene der Bundesliga ist nun nicht nur für ihn persönlich eine große Auszeichnung, sondern auch für den SK Rapid und die hier gegebenen Entwicklungsmöglichkeiten ein Kompliment. Ich freue mich für Raphael Landthaler und auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm und seinem Vorstandskollegen Christian Ebenbauer und wünsche ihm alles Gute. Über die Nachfolge werden wir im ersten Quartal des neuen Jahres entscheiden, qualitativ hochwertig besetzen und dadurch einen Mix aus Erfahrung und neuer Impulse in das Mitarbeiterteam gewährleisten.“

Raphael Landthaler war fast ein Jahrzehnt für den SK Rapid tätig und maßgeblich für die Erstellung des Business Plans rund um das Stadionprojekt verantwortlich. Er selbst meint zu seinem Wechsel zur Österreichischen Bundesliga: "Vorab möchte ich mich bei der Geschäftsführung und allen Kolleginnen und Kollegen beim SK Rapid für die stets professionelle und partnerschaftliche Zusammenarbeit bedanken. Speziell bei Stefan Ebner, Werner Kuhn und Rudolf Edlinger, die mir die Chance gegeben haben, vorerst in beratender Funktion für diesen einzigartigen Klub tätig sein zu dürfen. Weiters natürlich auch bei Michael Krammer und Martin Bruckner, die es mir danach ermöglicht haben, als Direktor Finanzen und Organisationsentwicklung in einer enorm spannenden und herausfordernden Phase in verantwortungsvoller Position meinen Teil zum Jahrhundertprojekt Allianz Stadion und der wirtschaftlichen Neuaufstellung des SK Rapid beitragen zu können. Nun freue ich mich auf meine neue Aufgabe und die Zusammenarbeit mit dem SK Rapid und allen weiteren Klubs der Österreichischen Bundesliga."
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Kontakt

Peter Klinglmüller
Direktor Kommunikation, Medien & PR

Tel: +43 (0) 1 727 43 60
Mob: +43 (0) 676 899 444 60
E-Mail senden >


SK RAPID GmbH
Gerhard-Hanappi-Platz 1
1140 Wien
www.skrapid.at
Facebook >
Twitter >

 

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x