22.05.2020

SK Rapid MediaInfo 063/2020: Nach der Bundesliga-Videokonferenz vom 22. Mai

Pressetext (2661 Zeichen)Plaintext

Am Freitagvormittag wurde fixiert, dass neben Sky auch das öffentlich-rechtliche Fernsehen ORF bis Saisonende Spiele der österreichischen Bundesliga überträgt. Christoph Peschek, Geschäftsführer Wirtschaft, meint dazu: „Ich möchte mich bei allen, die diese Vereinbarung möglich gemacht haben, herzlich bedanken. Vor allem bei unseren beiden bewährten TV-Partnern, die so einen sehr wichtigen Beitrag leisten, dass der österreichische Fußball noch mehr in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit rückt und dementsprechend möglichst viele interessierte Fußball-Anhänger die leider ohne Zuschauer in den Stadien zu absolvierenden Spiele live im Fernsehen sehen können. Diese Kooperation zwischen der Bundesliga und ihren Klubs sowie Sky und ORF ist damit auch eine sehr gute Nachricht für die Rapid-Familie, beginnend von der großen Fangemeinde bis hin zu unseren treuen Partnern und Sponsoren. Besonders freut es uns, dass wir mit Sky und der Bundesliga all unseren Jahreskartenbesitzern des SK Rapid eine besondere Leistung zur Verfügung stellen: Für die ausstehenden Spieltage der aktuellen Meisterschaft erhalten diese nämlich ein Sky X Abo. Leider dürfen unsere fantastischen Fans noch nicht im Stadion dabei sein, aber so können sie zumindest vor den TV- oder diversen mobilen Geräten unseren Herzensverein mitverfolgen und damit wollen wir uns auch für ihre großartige Unterstützung bedanken. Ermöglicht wurde diese Lösung durch ein Entgegenkommen von Sky und die Unterstützung unseres langjährigen Präsidenten Michael Krammer mit Rapid Mobil powered by ventocom. Daher geht auch ein großes Dankeschön an unseren ehemaligen Präsidenten und unseren TV-Partner Sky! Ich bin überzeugt, dass dieses Angebot von unseren treuen Jahreskartenbesitzern gut angenommen wird.“

Der grün-weiße Geschäftsführer Wirtschaft nahm mit seinem Kollegen Zoran Barisic, der heute seinen 50. Geburtstag feiert, und Präsident Martin Bruckner gestern einen Arbeitsbesuch bei Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler vor. „Im Namen des SK Rapid möchte ich mich für die Gelegenheit bei Vizekanzler Kogler herzlich bedanken, es war ein sehr konstruktives und partnerschaftliches Gespräch, bei dem wir die Besonderheiten der Auswirkungen der Corona-Krise auf den Profifußball generell und den SK Rapid im Speziellen darstellen konnten. Mein Eindruck ist, dass Herr Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler helfen will und an Lösungen zur Bewältigung dieser enormen Krise interessiert ist. Es war ein sehr positives Meeting und wir stehen natürlich für jede Form der weiteren Zusammenarbeit gerne zur Verfügung!“

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Kontakt

Peter Klinglmüller
Direktor Kommunikation, Medien & PR

Tel: +43 (0) 1 727 43 60
Mob: +43 (0) 676 899 444 60
E-Mail senden >


SK RAPID GmbH
Gerhard-Hanappi-Platz 1
1140 Wien
www.skrapid.at
Facebook >
Twitter >

 

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x