22.10.2018

SK Rapid MediaInfo 145/2018: SK Rapid Hack Weekend: Gemeinsam. Hacken. Siegen. Der SK Rapid lädt zum ersten Hackathon der Österreichischen Bundesliga.

SK Rapid Hack Weekend

Christoph Peschek (Geschäftsführer Wirtschaft SK Rapid, rechts) und Lorenz Edtmayer (Diamir Holding) laden zum ersten SK Rapid Hack Weekend

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Pressetext (5825 Zeichen)Plaintext

 mglich. Tradition trifft auf Innovation: Der SK Rapid ist nicht nur Rekordmeister auf dem grünen Rasen, sondern auch Innovationsführer in der digitalen Welt. Als erster Verein der österreichischen Bundesliga lädt er gemeinsam mit der DIAMIR HOLDING von 23. bis 25. November zum SK Rapid Hack Weekend, wo gemeinsam moderne Fan-Erlebnisse geschaffen werden.

Fußball ist dynamisch – nicht nur in seiner Eigenschaft als Sportart, sondern auch, weil die Branche wie kaum eine andere von der Digitalisierung geprägt ist. Sei es im sportlichen Bereich selbst, wo moderne Technologien zur Spielanalyse zum Einsatz kommen, oder in der Art und Weise, wie Fans ihren Verein verfolgen. Denn während das Stadionerlebnis zwar in Sachen Atmosphäre, Emotionalität und Live-Ereignis unerreichbar bleibt, gewinnen Streaming-Dienste und digitale Medien zunehmend an Bedeutung. Und das sowohl um die Spiele zu verfolgen, als auch um mit dem Verein in Kontakt zu treten.

Als Verein zum Anfassen setzt der SK Rapid bereits auf umfangreiche Maßnahmen, um grün-weiße Fan-Erlebnisse auch in der digitalen Welt zu ermöglichen. Wie diese noch weiter optimiert und um innovative Lösungen ergänzt werden können ist nun Thema des ersten Hackathons der österreichischen Bundesliga. Vorbild dafür sind spannende Projekte internationaler Fußballvereine, darunter der FC Bayern München, der zu Jahresbeginn als erster Verein im deutschsprachigen Raum einen Hackathon umgesetzt hat.

Das SK Rapid Hack Weekend: Wo Tradition auf Innovation trifft
Ein Hack Weekend oder Hackathon ist eine Veranstaltung zur kollaborativen Software-Entwicklung. Experten aus verschiedenen Disziplinen arbeiten hier gemeinsam an vorgegebenen Problemstellungen mit dem Ziel, innovative Software-Lösungen zu finden und moderne Technologien kreativ einzusetzen. In Sachen Fußball bedeutet das: Wie können Innovationen Fan-Erlebnisse nachhaltig verbessern? Welche Technologien machen den SK Rapid noch lebendiger? Und wie kann gemeinsam Neues geschaffen werden?

„Der SK Rapid vereint Tradition mit Innovation! Wir möchten unseren Fans noch mehr emotionale, beeindruckende Fußball-Erlebnisse bieten – auch abseits des Spielfelds und damit unseren hohen Standard im Bereich des Fan-Services weiterausbauen“, erklärt Christoph Peschek, Geschäftsführer Wirtschaft / CEO der SK Rapid GmbH die Hintergründe des Hack Weekends. Er ergänzt: „Digitalisierung hält zunehmend Einzug ins Fußballstadion, nicht nur auf dem Rasen selbst. Auch die Art und Weise, wie Fans Fußball konsumieren und die Möglichkeiten, um sich über ihren Herzensverein zu informieren, sind von neuen Technologien geprägt und dieser Tatsache wollen wir weiterhin gerecht werden. Wir verzeichnen jährlich Zuwächse bei den Zugriffen auf unsere Vereinshomepage sowie bei den Follower-Zahlen auf unseren zahlreichen Social-Media-Kanälen. Ein großer Teil der Rapidler nimmt also nicht nur im Stadion, sondern auch in der virtuellen Welt am Vereinsleben teil“.

Technische Entwicklungen prägen also auch die Art und Weise, wie Fans den SK Rapid erleben. Dies zum Anlass nehmend, möchte der SK Rapid nun einen Schritt weiter gehen und neue Wege der Fan-Ansprache sowie für die digitale Infrastruktur des SK Rapid und seiner Partner finden. Dazu gibt es vordefinierte Challenges, die auf Innovationen durch neue Technologien zum Beispiel IoT, Virtual und Augmented Reality sowie Blockchain fokussieren. Die jeweiligen Problemstellungen definiert der SK Rapid gemeinsam mit Partnerunternehmen: Mit dabei sind unter anderem adidas, T-Mobile, Tipp 3, ORF, Österreichische Post und Wien Energie.

Umsetzungspartner Diamir Holding
Für das SK Rapid Hack Weekend greift der Rekordmeister auf die fundierte Expertise von Österreichs Unternehmern des Jahres Lorenz Edtmayer und Maximilian Nimmervoll und ihrer Diamir Holding zurück. Als Umsetzungspartner zeichnet sich die Diamir Holding, der Anlagenbauer der Digitalisierung, für die Konzeption und technologische Umsetzung des Hackathons verantwortlich. Die Diamir Holding ist Österreichs führende Softwareentwicklungs-Unternehmensgruppe und unterstützt ihre Kunden dabei, ihre Potenziale in der digitalen Welt zu identifizieren und umzusetzen. Bei der Entwicklung von digitalen Anlagen und Produkten greifen die Unternehmen der Diamir Holding wie u.a. Tailored Apps, Web & Söhne, Share Lock, BTS & Dawins Lab auf neueste Technologien zurück, um die bestmögliche User Experience sicherzustellen.

 „Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit dem Rekordmeister SK Rapid als Diamir Holding wieder einmal Innovationsführer zu sein und den ersten Hackathon eines österreichischen Bundesligisten zu veranstalten! Unser Ziel ist es, den SK Rapid und unsere Challenge Partner beim SK Rapid Hack Weekend dabei zu unterstützen, neue Potenziale, die durch die fortschreitende Digitalisierung entstehen, zu identifizieren und gemeinsam mit den motivierten Teilnehmern unseres Hackathons innerhalb von wenigen Stunden in die Umsetzung zu bringen! Daher ergänzt sich das SK Rapid Hack Weekend optimal mit unserer tagtäglichen Leidenschaft als Anlagenbauer der Digitalisierung – unsere Kunden dabei zu unterstützen in der digitalen Welt langfristig erfolgreich zu sein“, sagt Lorenz Edtmayer, Gründer und Geschäftsführer der Diamir Holding.

Stattfinden wir das SK Rapid Hackweekend vom 23. bis 25. November 2018 im Allianz Stadion in Hütteldorf. Anmeldungen sind ab sofort via hackweekend.skrapid.at. Aus allen Bewerbungen wählen der SK Rapid und die DIAMIR HOLDING 80 Teilnehmer aus, die gemeinsam zwei Tage lang an den Challenges arbeiten. Eine Jury wählt schließlich die Sieger der einzelnen Disziplinen, die im Rahmen des Heimspiels gegen den LASK präsentiert werden.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 693 x 1 616

Kontakt

Elisabeth Binder
Kommunikation, Medien & PR

e-mail senden

SK Rapid GmbH
Gerhard-Hanappi-Platz 1
1140 Wien

www.skrapid.at
Facebook
Twitter

SK Rapid Hack Weekend (. jpg )

Christoph Peschek (Geschäftsführer Wirtschaft SK Rapid, rechts) und Lorenz Edtmayer (Diamir Holding) laden zum ersten SK Rapid Hack Weekend

Maße Größe
Original 2693 x 1616 2,4 MB
Medium 1200 x 720 93,6 KB
Small 600 x 360 44,8 KB
Custom x