09.03.2018

SK Rapid MediaInfo 033/2018: Ab ins Ländle: SK Rapid zu Gast in Altach

Die 26. Runde der tipico Bundesliga führt den SK Rapid Wien am Samstag zum zweiten Auswärtsspiel hintereinander: Eine Woche nach dem Aufeinandertreffen bei RB Salzburg gastiert man nun in Vorarlberg beim SCR Altach (Anpfiff: 16:00 Uhr).

-->

Pressetext (4921 Zeichen)Plaintext

Nach zuletzt zwei Siegen in der Liga und im Cup musste sich der SK Rapid Wien beim Tabellenführer RB Salzburg letztes Wochenende knapp geschlagen geben. Die engagierte, vor allem auch kämpferische Leistung, die Grün-Weiß dabei bot, sorgt aber für Zuversicht im Rapid-Lager vor dem anstehenden Auswärtsspiel beim SCR Altach (Samstag, Anpfiff: 16:00 Uhr).

"Unsere Leistungen der letzten Wochen waren über weite Strecken in Ordnung. Gegen den LASK haben wir den Ton angegeben, gegen Ried ein schwieriges Spiel noch zu unseren Gunsten entschieden und in Salzburg stimmte bei uns der Einsatz", resümiert Cheftrainer Goran Djuricin: "Unser Weg stimmt mich also zuversichtlich, es ziehen alle mit. Somit wird das anstehende Spiel für uns vor allem eine reine Kopfsache. Wir müssen das, was wir können, auch hier auf den Platz bringen. Dafür wird es Mut, das gewisse Risiko und vor allem auch Raffinesse brauchen, denn in Altach haben wir uns nie leicht getan."

Das zeigt auch die verbesserungswürdige Bilanz vor dem anstehenden Duell: Von den letzten acht Begegnungen konnte der SK Rapid nur eine einzige gewinnen. Am 15. April 2017 siegte Grün-Weiß beim Trainerdebüt von Goran Djuricin im Allianz Stadion mit 3:0. In Altach ist Rapid dagegen seit fünf Spielen sieglos, holte dabei zwei Punkte und verlor drei Mal. Im letzten Duell in Vorarlberg am 16. September 2017 erreichten die Grün-Weißen durch ein spätes Tor von Ex-Altacher Lucas Galvao noch ein 2:2. Dagegen ging das letzte Duell im Allianz Stadion am 30. November 2017 nach einer 1:0-Führung durch zwei Elfmeter und zwei roten Karten im Finish mit 1:2 verloren.

"Das war ein kurioses Spiel, bei dem wir klar dominiert haben", so Goran Djuricin: "Das hätten wir nicht verlieren dürfen, aber so ist Fußball. Wichtig ist, das wir aus solchen früheren Begegnungen die richtigen Schlüsse für uns gezogen haben und wir mit diesen in die jetzige Partie gehen."

Am Freitag in der Früh machte sich Rapid im Mannschaftsbus auf in Richtung Altach - mit dabei sind 19 Spieler, darunter auch erstmals nach langer Zeit wieder Ivan Mocinic. Der 24-jährige Mittelfeldspieler absolvierte im Dezember 2016 bei einem 3:1 gegen die SV Ried sein letztes Pflichtspiel für die Profis. Was beim Kroaten folgte, ist bekannt: Nachdem er bereits eine Verletzungspause hinter sich hatte, mussten zuerst aufgrund eines Knorpelschadens 52 Teile im Knie entfernt werden, später folgte noch ein weiterer operativer Eingriff wegen einer Knorpelwucherung.

Nun könnte er nach einem langen Leidensweg vor seinem unmittelbaren Comeback stehen: "Für Ivan freut es uns alle sehr, dass er nach so langer Zeit wieder einsatzbereit ist. Dass er jetzt dabei ist im Kader, wird ihm weiter Selbstvertrauen und Zusammengehörigkeitsgefühl geben. Ob es für einen Einsatz bereits reichen wird, werden wir noch beschließen", lässt sich Cheftrainer Goran Djuricin diese Entscheidung noch offen.

Daten und Fakten SK Rapid gegen SCR Altach:

Gesamtbilanz:  26 Spiele / 11 S / 5 U / 10 N - Tore: 49:34
Auswärtsbilanz: 13 Spiele /  3 S / 3 U / 7 N - Tore: 18:21
1. Spiel gegeneinander: 06.08.2006 (3:2 im G. Hanappi-Stadion)
1.Auswärtsspiel: 28.10.2006 (1:3)

Höchster Sieg: 8:1 (29.11.2008)
Höchster Auswärtssieg: 7:2 (09.08.2008)  
Höchste Niederlage: 1:3  (28.10.2006 / 18.12.2016)

tipico Bundesliga, 26. Runde:
SCR Altach - SK Rapid
Samstag, 10. März 2018
Anpfiff: 16:00 Uhr
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Kontakt

SK RAPID GmbH
Direktion Medien, Kommunikation & PR
Pressestelle 


Gerhard-Hanappi-Platz 1
A-1140 Wien

Tel. +43 (0) 1 727 43 62
Fax +43 (0) 1 727 43 61
e-mail senden

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x