22.02.2017

SK Rapid MediaInfo 026/2017: Der Nachtrag zum Frühjahrsauftakt: Rapid II empfängt den SC Ritzing

Pressetext (3251 Zeichen)Plaintext

Anpfiff: Endlich geht es auch für Rapid II wieder los: Im Nachtrag empfängt unsere zweite Mannschaft bereits diese Woche den SC Ritzing, den derzeitigen Tabellenzweiten der Regionalliga Ost. Angepfiffen wird die Partie am kommenden Freitag um 19:30 Uhr am West 1 des Allianz Stadions.

Ausgangslage: Wirft man nochmal einen kurzen Blick auf die Herbstrunde, dann lässt sich für Rapid die Halbsaison in zwei Teile aufgliedern. Nämlich jenen, wo unsere Mannschaft in Bestbesetzung war, drei Spieltage die Tabelle der Regionalliga Ost anführte und unterm Strich zu den stärksten Teams der Liga zählte. Allerdings gab es auch einen Teil zwei, sonst würden sich die jungen Hütteldorfer nicht auf Platz zehn der Tabelle wiederfinden. Fehlende Erfahrung und Verletzungspech waren hier tragend. Nicht zu vergessen die Spieler, die aufgrund ihrer guten Leistungen und im Sinne der Ausbildungsphilosophie des SK Rapid in den Profikader beordert wurden. "Aber das allein war nicht ausschlaggebend für die aktuelle Platzierung, denn in vielen Spielen waren wir die bessere Mannschaften, konnten diesen Vorteil aber nicht nutzen und haben durch unnötige Fehler verloren", ergänzte Rapid II-Trainer Muhammet Akagündüz, der fest davon überzeugt ist, dass die Ergebnisse im Frühjahr wieder kommen werden und das angepeilte Ziel vor Saisonbeginn, nämlich die obere Tabellenhälfte, erreicht wird.

Die drei Punkte gegen den SC Ritzing wären also mehr als wichtig. Denn abgesehen von einem guten Start in die Rückrunde würde sich Rapid um zwei Plätze verbessern, wodurch man wieder in Schlagdistanz auf die Plätze vier bis sieben wäre. Der Tabellenzweite will aber ebenfalls ein Wörtchen um die Punkte mitreden, denn mit einem Auswärtssieg könnten die Burgenländer, zumindest vorerst bis zum regulären Frühjahrsauftakt, die Tabellenführung übernehmen und an der Austria vorbeiziehen.

Trainer Muhammet Akagündüz: "Bei uns sind fast alle Spieler wieder fit an Bord, wodurch wir einerseits nicht nur mehr Möglichkeiten haben, sondern auch mehr Qualität auf den Platz bringen. Mit Ritzing kommt nun die stärkste Mannschaft der Liga nach Hütteldorf. Ich freue mich auf dieses Spiel."

Bilanz: Unschön liest sich die Bilanz gegen die Ritzinger, denn seit mittlerweile sieben Aufeinandertreffen wartet die grün-weiße Auswahl auf einen Punktgewinn. Zuletzt gelang dies in einem Heimspiel am 3. August 2012, wo die Hütteldorfer als klarer Sieger vom Platz gingen und drei Punkte verbuchten – Endstand: 7:0!

Personal: Bis auf Marko Bozic, der derzeit an einer Schambeinentzündung laboriert und nicht voll mittrainieren kann, sind alle Spieler fit.

Andreas Dober: "Wir sind super drauf und werden im Frühjahr viel gefestigter sein als noch im Herbst. Gegen Ritzing am Freitag rechne ich mit drei Punkten und in der restlichen Saison ist noch sehr viel möglich."  

Head-to-Head mit dem SC Ritzing (Regionalliga):

Gesamtbilanz: 14 Spiele | 5 S | 0 U | 9 N – Tore: 26:22
Heimbilanz: 7 Spiele | 3 S | 0 U | 4 N – Tore: 19:11
Auswärtsbilanz: 7 Spiele | 2 S | 0 U | 5 N – Tore: 7:11

Regionalliga Ost, 15. Runde:
SK Rapid II – SC Ritzing
Freitag, 24.02.2017 – Anpfiff: 19:30 Uhr
Allianz Stadion – West 1
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Kontakt

Christian Wiesmayr
Kommunikation, Medien & PR
SK Rapid II / Nachwuchsakademien

Mobil: +43 (0) 676 899 444 61

e-mail senden

SK Rapid GmbH
Gerhard-Hanappi-Platz 1
1140 Wien

www.skrapid.at
Facebook
Twitter

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x